Sonne als alternative Energie

Immer deutlicher erklären Forscher, dass bald die fossilen Brennstoffe, wie Erdöl, Erdgas und Kohle bald ausgehen werden. Deshalb ist es wichtig sich verstärkt nach alternativen Energiequellen umzusehen. Eine bekannte Methode dafür ist dieSonne als alternativer Energielieferant. Es gibt viele verschiedene Methoden, mit denen man kostbare Energie produzieren oder sparen kann.

Mit thermischen Solarkollektoren wird die Sonne als alternative Energie benutzt um das Heizwasser eines Hauses aufzuwärmen. Sonnenstrahlen, werden von einer schwarzen Schicht, absorbiert. Diese Wärme wird an eine Wärmeträgerflüssigkeit weitergegeben. Diese wiederum heizt das Heizwasser des Hauses. Diese Methode hat sich als sehr effektiv erwiesen, sodass nun zwischen 60% und 75% Wirkungsgrad erzielt werden kann.

In großer Form wird dies auch in Sonnenwärmekraftwerken eingesetzt. Hierbei werden mit großen gewölbten Spiegeln, die Sonnenstrahlen auf eine Röhre in der hitzeleitende Flüssigkeit fließt gebündelt. Diese Flüssigkeit wird in Wasserdampf umgewandelt, welcher einen Generator antreibt.

Weitere Versionen benutzen nur einen Punkt, auf den viele Spiegel gerichtet sind. Diese werden dadurch bis zu mehreren 1000° Celsius erhitzt.

Eine andere oft gesehene Methode findet man in Photovoltaik Anlagen. Hierbei wird Sonne als alternative Energie direkt in elektrische Form umgewandelt. Meist handelt es sich hierbei um Solarzellen auf Silizium Basis, jedoch gibt es auch hier verschiedene Bauweisen.

Die klassische Solarzelle besteht aus einem Träger, der aus fast jedem Material bestehen kann (meistens wird Aluminium verwendet um Gewicht zu sparen). Auf diesen werden hauchdünne Scheiben dotierten Siliziums befestigt. Nachteile dieser Version sind, dass das Schneiden des Siliziums ein sehr aufwendiger Prozess ist. Außerdem wird auch verglichen zu anderen Bauarten sehr viel des teuren Materials benutzt. Zum einen belastet dies die Umwelt und zum anderen kostet es auch mehr. Dafür ist jedoch auch der Wirkungsgrad mit bis zu 20% auch am Höchsten.